TURNIER - REPORTAGEN

Reportage zu Allgäuer Alpen Cup finden Sie hier.

Lokalmatador Boris Plewa erfolgreich

In zwei Konkurrenzen kämpften am vergangenen Wochenende die Herren 40+ und die Herren 50+ im Tennispark Hindelang um Ranglistenpunkte und Leistungsklassenpunkte.  Bei den Herren 50+ gab es gleich in der ersten Runde eine große Überraschung als der "Serve + Volley" Spieler Uwe Kornhass(Schwaben Augsburg) Alfred Stettberger (Luitpoldpark München) glatt in zwei Sätzen schlug.  Im Halbfinale traf er auf den Blaichacher Boris Plewa, der zuvor den Tübinger Claus Eberwein dank seines fehlerfreien Grundlinienspiels 6:2,6:4 schlug. Plewa dominierte mit seiner guten Beinarbeit und solidem Grundlinienspiel auch  Kornhass 6:2,7:5.


Im unterenTableau schaltete der Ex-Kotterner Benedikt Müller(Luitpoldpark München) erst Benedikt Sgier (Isny) 6:0,6:4 aus und profitierte im Halbfinale von der erschöpfungsbedingten Aufgabe von Thomas Schwab(Esslingen). Schwab kämpfte über zwei Stunden mit Albrecht  Friess (Luitpoldpark).  Am Sonntag im Finale verlor Plewa zunächst leicht indisponiert den ersten Satz 6:2, drehte aber dank cleverer Topspinbälle und seiner ausgezeichneten Beinarbeit den zweiten Satz 6:4 und war im Match-Tie-Break der kämpferisch und läuferisch bessere Spieler 10:6.


In der Klasse He 40+  spielte sich der Immenstädter Rainer Mörath(ESV Immenstadt) ins Finale , wo er auf einen bis dahin nicht geforderten Thomas Rupps(Cannstadt TC) traf. Mörath begann furios und führte dank seines Aufschlags 2:0 , mußte sich dann aber dem cleveren und sicheren Grundlinienspiels von Rupps mit 3:6,3:6 geschlagen geben.  Am kommenden Wochenende finden wieder zwei LK-Turniere in Hindelang statt. Wer sich LK-mäßig verbessern will, meldet sich im Tennispark Hindelang. Tel.08324/555.

 

Schwaben siegen bei 4.Tenniswinteropen

Bei den Winter-Open (Deutsches Ranglistenturnier) im Tennispark Hindelang spielten am Wochenende drei Oberallgäuer in der Klasse Herren 40+ mit.
Rainer Mörath setzte sich aufgurnd einer Verletzung von Josef Pischeneder(TSV Kottern) in der ersten Runde durch. Der zwei gesetzte Bernd Hörburger(TC Kempten) präsentierte sich in glänzender Verfassung. Mit seiner druckvollen Vorhand fegte er erst Orazio Palermo(Krumbach) 6:0, 6:0 und anschließend Rainer Mörath 6:0, 6:2 vom Platz.

Im Finale gegen Thomas Rupps(TC Esslingen) sah nach 6:0,1:0 alles nach einem klaren Sieg für Hörburger aus, ehe Rupps mit langem und geduldigem Grundlinienspiel Hörburger ermüdtete und 6:2 und 10: 4 gewann.
Bei den Herren 50 + war Lokalmatador Franz Mayer (TC Hindelang) gegen Benedikt Sgier(TC Isny) und Thomas Dierks (TC Lauben) chancenlos. Dierks zog ins Finale gegen Thomas Schwab (TC Esslingen) ein. Leider verletzte er sich beim Stand von 4:3 für ihn und gab bei 4:5 auf.

Im Herrendoppel setzten sich die zwei favorisierten Paare Thomas Rupps/Thomas Schwab und Florian Popp/Bernd Hörburger locker bis ins Finale durch. Hier siegten Popp/Hörburger dank gutem Volleyspiel und solidem Grundlinienspiel.

Am Wochenende finden zwei LK-Turniere in Hindelang statt. Interessenten bitte unter Telefon 08324/555 melden.


Tan und Pit Düsterfeld siegen beim Eltern-Kind-Turnier

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim Eltern-Kind-Tennis-Turnier in Hindelang. Wegen der Witterung mußte die Veranstaltung in der Halle stattfinden. Im Modus "jeder gegen jeden " spielten die sechs Elternteile mit ihren Töchtern bzw. Söhnen. mit großer Begeisterung.
Bis zum letzten Match waren Tan und Pit Düsterfeld sowie Robin und Sandor Baumgartner ungeschlagen, so daß es zu einem Endspiel kam, bei dem die Düsterfelds das bessere Ende für sich hatten.

Auf dem Bild alle Teilnehmer: 2.von links Tan +Pit Düsterfeld, Mitte Turnierleiter Florian Popp, 2.von rechts Robin + Sandor Baumgartner

 

Neuer Pokalgewinner 2012 bei der Firmenrunde in Bad Hindelang

 

Wie in den vergangenen Jahren spielten acht Mannschaften in der 12.Auflage der Firmenrunde des Tennisparks Hindelang um den Brauerei Zötler-Pokal mit.
Die Mannschaft besteht aus drei Herren und einer Frau die zuerst je ein Einzel und anschließend ein Mixed und ein Herrendoppel spielen.
Die Firma Bosch startete stark mit zwei Siegen gegen Tennispark I und C+C Oberallgäu , hat dann Personalprobleme und landete Punktgleich mit C+C und dem Gymnasium Sonthofen auf Platz 8.
Das Gymnasium Sonthofen verstärkt mit Lehrern vom Gymnasium Immenstadt gewann gegen TP II  und Bosch , verlor aber im direkten Vergleich gegen C+C und wurde deshalb hinter C+C Siebter. C+C spielte gegen WiWa-Sport II und TP I unentschieden und schlug WiWa-Sport I.
Die Mannschaften vom Tennispark I + II hatten jeweils 7:7 Punkte,,aufgrund dreier mehr gewonnener Matche landete TP II auf Platz vier. Die Sparkasse Allgäu um Ihren Mannschaftsführer Karl-Markus Ferdinand , landete dieses Jahr punktgleich mit WiWa-Sport I auf Platz 2 und das nur aufgrund dreier weniger gewonnenen Matche.  Sieger wurde die zweite Mannschaft von WiWa-Sport mit ihrer Spitzenspielerin Kathrin Waidner  WiWa Sport II  war bereits vor dem Lezten Spiel auf Platz  1. Beim Abschlußturnier das Firmenübergreifend gespielt wurde siegte Rainer Mörath vor  Wolfgang Keller und Franziska Haneberg.

Auf Bild 0221: Pokalübergabe Olaf Vogler erhält Pokal von Turnierleiter Florian Popp daneben Wolfgang Keller.

Auf Bild 0224 : von links Florian Popp, Olaf Vogler, Rainer Mörath, Wolfgang Keller, Ulf Nowak, Franziska Haneberg, Dr.Erhard Kegel, Jörg Daniel, Markus Zeh, Silvia Schillinger, Roland  Fischer, Stefan Frey.

 

2. Rauhhornsturnier 2012 in Bad Hindelang

Im Tennispark Hindelang fand am Wochenende das 2. Rauhhorntennisturnier in den Altersklassen Herren 30+ und Herren 40+ statt. Bei den über Vierzigjährigen sah der Immenstaädter Rainer Mörath vom ESV Immenstadt im Achtelfinale dank seines unangenehm geschnittenen Aufschlags lange Zeit bis zum 7:5, 4:2 gegen Marcus Ermantraut (Altenstadt) wie der sichere Sieger aus, ehe er noch mit 4:6 und unglücklich 8:10 verlor. Ermantraut verletzte sich im Viertelfinale gegen Wolfgang Schießler(Klosterlechfeld) und mußte aufgeben.
Schießler war im Halbfinale chancenlos gegen Roger Dacher(Weilheim) 0:6,2:6.
In der unteren Hälfte des Tableaus spielten im Viertelfinale mit Boris Plewa(Blaichach) und Stefan Lux(Kottern)zwei Oberallgäuer gegeneinander. Plewa war völlig indisponiert und hatte beim 6:2,6:0 keine Chance. Mehr zu kämpfen hatte Lux im Halbfinale gegen Fredy Stettberger(Seeshaupt), den er dank seines Kontespiels 6:2, 4:6 und 10:6 besiegte. Das Finale gewann nach 6:3 und 2:0 Lux gegen Dacher durch Aufgabe.
Bei den Herren 30+ spielte Lokalmatador Florian Popp vom TC Hindelang mit. Im Round-Robin-Modus(Jeder gegen Jeden) setzte er sich zunächst gegen den Russen Philipp Gruzmann(Pförring) mit 6:3 durch, mußte aber dann dem 22 Jahre jüngeren Konkurrenten den Sieg 1:6 und 6:10 überlassen. Kampflos ging das zweite Match gegen Rückert(Dachau) an Popp. Im dritten Match gegen den 29 jährigen ungeschlagenen Turniersieger Georg Stay mußte Popp nach verlorenem ersten Satz 1:6 verletzt aufgeben.
Am kommenden Wochenende findet das Gaishornturnier in den Altersklassen Herren 50+, 55+ und 60+ statt. Meldungen bis Mittwoch an e-mail: info@tennispark-hindelang.de.


2. Gaishornturnier 2012 in Bad Hindelang

Florian Popp siegt beim 2.Gaishornturnier

Am vergangenen Wochenende fand das letzte deutsche Ranglistenturnier in der Halle in Bad Hindelang statt.Spieler aus Bayern, Baden,Württemberg, Hamburg und Niedersachsen hatten zu dem Turnier gemeldet.
Bei den Herren 55+ erwischte es den an Position eins Gesetzten Michael Merk(SSV Thönse) gleich in der ersten Runde. Er verlor gegen Michael Kloos 6:2,6:2.. Kloos erreichte sehr locker das Finale.
Im unteren Tableau setzte sich Dieter Gill vom TC Sonthofen im Achtelfinale gegen Dr.Nufer(Sulzbach an der Murr) durch, verlor dann gegen Toni Frick(TSV Kottern) , der mußte im Halbfinale Ulrich Leicht (TC Grötzingen) den Sieg überlassen mit 2:6,4:6.Leicht gewann dann auch sehr "leicht" das Finale 6:3,6:2.
Bei den Herren 50+ wurde in zwei Dreiergruppen gespielt. Boris Plewa Vom TSV Blaichach siegte gegen Herbert Klaus 6:2, 6:0 und setzte sich denkbat knapp im Match-Tiebreak 10:8 gegen Fredy Stettberger(TSV Iffeldorf) durch. In der zweiten Gruppe präsentierte sich Florian Popp in überragender Form. Erst besiegte Popp Benno Schäfer(Schönrein) 6;3,6:2 und fertigte anschließend Thomas Schwab(TC Esslingen) 6:1,6:0 ab.
Im abschließenden Finale ließ Popp mit seinen knallharten Aufschlägen und seinen gefühlvollen Stopbällen Plewa mit 6:2 und 6:1 keine Chance.


9. Allgäuer AlpenCup 2011

Hier Fotogalerie 9. Allgäuer Alpencup 2011

Allgäuer Alpen Boris siegt zum 3.Mal

Bei strahlenden blauem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen spielten am Samstag und sonntag in vier Altersklassen Tennisspieler aus ganz ayern und den angrenzenden Bundesländern um Punkte für die deutsche Rangliste beim 9.Allgäuer Alpencup.
Bei den He 30+ setzte sich im Finale der Krumbacher Markus Morhard gegen Benjamin Prötzel(TC Ay-Senden) mit 4:1 durch, bevor Prötzel verletzungsbedingt aufgab.
Rainer Mörath(ESV Immenstadt) verlor bei den He 40+ unglücklich nach 5:2 Führung im ersten Satz noch 5:7,5:7 gegen Ralf Essers(TC Grün-Weiß Aachen). Im Halbfinale trat Essers gegen den Krumbacher Martin Knöpfle nicht an. Im oberen Tableau siegte der an Position eins gesetzte Tim Hosenfeldt(NHTC Nürnberg) 6:3,7:5 gegen Alexander Wiegand(TC Berg). Im Halbfinale konnte Hosenfeldt bei den Hohen Temperaturen Rainer Vietz(TC Kempten) nur im ersten Satz Paroli bieten, im zweiten Satz gab er entkräftet auf. Im Finale erging es Vietz nicht anders. Nach 0:6,0:2 gratulierte Vietz seinem kampflos ins Finale gelangten gegner Martin Knöpfle.
Vier Oberallgäuer spielten bei den He 50+ mit. Herbert Klaus (TC Oy-Mittelberg) kämpfte vergeblich gegen Markus Wehler(TC Neusäß). Wehler siegte auch gegen den an Position zwei gesetzten Vereinskameraden Charly Häcker 6:4,6:3, wobei die Temperatur eine entscheidende Rolle spielte.
Der an Position eins gesetzte Lokalmatador Boris Plewa(TSV Blaichach) erwischte am Samstag einen rabenschwarzen Tag und stand bei 3:6, 1:4 schon vor dem Aus, aer der alte Kämpfer holte sich den zweiten Satz mit 7:6 und blieb im Match-Tiebreak 10:6 erfolgreich. Sein Halbfinalgegener Pit Düsterfeld stand ebenfalls vor dem aus gegen Tom Lipp(TC Oy-Mittelberg)6:0,3:6,4:9 stand es bevor Lipp aufgab. Im Halbfinale siegte Plewa sicher 6:3,6:3. Plewa holte sich im Finale dank nahezu fehlerfreiem Spiel und vielen direkten Punkten 6:4 den ersten Satz, gab den zweiten Satz nahezu kampflos 6:0 ab, um im Matchtiebreak dank seinem variablen Spiel 10.5 sicher zum dritten Mal in Folge die schmiedeeiserne Bratpfanne zu gewinnen.
Lokalmatador Heiner Gerner(TC Hindelang) siegte nach 7:6,4:1 durch Aufgabe von Erhard(TC Isny), verlor aber glatt gegen Alfred Mähr(TC Vogt). Mähr unterlag dem an Position eins gesetzten Rudolf Kuhn (ASV Neumarkt) 6:1,6:2.
Besser machte es sein jüngerer Bruder Ferdinand Mähr, der schlug erst dank klugen taktischen Spiels Ben Sgier(TC Isny),  anschließend siegte er denkbar knapp 6:1,0:6, 10:8. gegen Kuhn im Finale.
In der Trostrunde siegte der Missener Toni Mayer  gegen Alexander Wiegand,Herbert Klaus, Rainer Mörath und im Finale gegen Markus Wernick(TC Am Schwarzen Stein)

Hier Fotogalerie 9. Allgäuer Alpencup 2011

 

1. Imberger Horn - Turnier 2011

v.l n.r. Die Sieger: Herren 50: F.Popp, Finalist Herren 40: Andreas Ruland. 3.Platz Herren 40: Thomas Rupps, Sieger Herren 40: Gottfried M�rz

 

Eltern-Kind Turnier 2011

Teilnehmer des Eltern-Kind-Turniers

 

Christkindlsmarkt-Turnier 2010

Herren 40: Gottfried März (Finalist, Burgau), Lutz Föllmer (Sieger, Benediktbeuren), Popp, Rupps

Herren 30: Ales Reter(Finalist), Sieger Sascha Stiefel, F.P., Bendikt Sgier (Sieger Herren 55), Oliver Blümel (Sieger Consolation), Anton Frick (Finalist Herren 55)

Herren 50: Joachim Tribisch, Helmut Wild, Peter Pardatscher, F.Popp, Pit Düsterfeld

 

8. Bad Hindelanger Tennisjugendturnier

In 5 Konkurrenzen kämpften Samstag und Sonntag die Kinder und Jugendlichen um Siege und Punkte , damit sie sich  in ihren Leistungsklassen verbessern.
Bei den unter 10 Jährigen siegte ungeschlagen und souverän Samira Nickl(TC Hindelang). Zweite wurde dank des besseren Spielverhältnisses ihre Clubkameradin Holly Gellender vor Amelie Hofmann(TSV Missen).
Bei den unter Zwöljährigen spielten drei Gruppen a drei Spieler jeder gegen jeden. Es setzten sich Jonas Tauber(TC Krumbach) Noa Hüper(TC Sonthofen) und Felix Epple(TC Wasserburg) durch. Bei dem anschließenden Gruppenspiel schlug der mit einer schnellen und sicheren Vorhand ausgestattete Jonas  den tapferkämpfenden und sehr variabel spielenden Sonthofer Noa Hüper 4:6, 6:2,10:7 erst im Match-Tiebreak. Den 3.Platz belegte Felix Epple , vierter wurde Korbinian Gehring(TC Unterjoch).
Bei den Knaben u 14 siegte ohne ein einziges Spiel abzugeben Kai Melchior vom TC Ravensburg., vor Fabian Gölz(TC Am Schwarzen Stein) und Fabian Janzen (TC Fischen).
Bei den Mädchen setzten sich die "Bader Sisters " Michelle und Laura vom TC Ravensburg  locker gegen alle anderen in 2 Sätzen durch. Im direkten Vergleich besiegte Laura ihre Schwester 6:3,6:3. Dritte wurde in einem Marathonmatch Kathrin Schramme(TC Neugablonz) gegen Judith de Vries(TC Sonthofen).
Bei den Junioren u 16 setzten sich die Brüder Fabian und Niklas Tauber(TC Krumbach) in den Gruppenspielen durch. Im Halbfinale mußte Niklas Tauber verletzungsbedingt gegen Alexander Schramme (TC Neugablonz) aufgeben, während Fabian locker 6:1,6:1 gegen Mathias Pfleiderer(TC Rettenberg) gewann. Das Finale war der Höhepunkt des Turniers . Zunächst gewann Alexander 6:0, den 2.Satz gewann Fabian 7:5 und auch im Match-Tiebreak behielt er mit 10:3 die Oberhand.

 

Dorfladen Mayer bei Tennisfirmenrunde erfolgreich

v.l.: Kevin+Niklas Lechner, Melanie + Toni Mayer, Rasso Brunner, Florian Popp, Marc Rosset

Dorfladen Mayer bei Tennisfirmenrunde erfolgreich
Viel Spaß und spannende Spiele gab es bei der Tennis-Winterrunde für Schulen, Firmen und Betriebe im Tennispark Hindelang. Zum 8.Mal wurde dieser Teamwettbewerb ausgetragen. 7 Mannschaften spielten im Modus "Jeder- gegen -Jeden " mit 3 Männern und 1 Frau, sowie 1 Herrendoppel und einem Mixed.
Die 2 neu hinzugekommenen Teams C+C Oberallgäu und der Dorfladen Mayer (Missen) waren die Überraschung.
So schlug die Mannschaft von C+C am zweiten Spieltag die starke Mannschaft von der Sparkasse  4:2 und landete mit Siegen gegen Gymnasium Sonthofen/Immenstadt und Tennispark II auf Platz5.
 Den Siebten Platz belegte die Mannschaft des Gymnasiums Sonthofen/Immenstadt mit einem Sieg gegen Tennispark I. Die zweite Mannschaft des Tennisparks wurde mit zwei Siegen und einem Unentschieden sechster.
Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 reihte sich der TP I auf Platz 4 ein.
Auf Rang 3 mit 7:5 Punkten die Firma Bosch. Zweiter  die Sparkasse zwar Punktgleich mit Bosch, aber zwei mehr gewonnene  Matche . Überraschend mit nur einer Niederlage gegen TP I und einem Unentschieden gegen die Sparkasse holte sich der Dorfladen Mayer aus Missen den Wanderpokal.
Bei dem Abschlußturnier, das als Mixed- und Doppel-turnier mannschaftsübergreifend ausgetragen wurde, siegte Toni Mayer, vor der punktgleichen Franziska Haneberg.

Den Brauerei Zötler-Wander-Pokal überreichte Turnierleiter Florian Popp an Toni Mayer vom Dorfladen. Interessierte Firmen, Behörden oder Schulen die nächstes Jahr mitspielen wollen, melden sich bitte im Tennispark Hindelang.

Kleinfeldturnier vom 14.3.2010




2. Hindelanger Kuhschellen-Turnier 2010

v.l.: Sieger Herren 30 Michael Austen, Finalist Christian Pl�ckl, Turnierveranstalter Florian Popp, 3. Platz Sebastian R�ttger, 4. J�rg Daniel

v.l. Finalist Andreas Ruland, Turnierveranstalter Florian Popp, Sieger Heiko Baumgar

 

1. Hindelanger Tennisnachwuchsturnier 2010

v.l. Birkas David (Finalist U21), Frick Udo (Sieger U21), Turnierveranstalter Florian Popp,
Stefan Stoll (3. Platz U21) Tobias Kegel (4.Platz U21)

v.l. Ann-Sophie Hahn (2.Platz U21), Turnierveranstalter Florian Popp, Tatjana Stoll (Siegerin U21), Nina Kahle (3.Platz U21)


Hindelanger Tennislehrer gewinnt Allg�uer Wintercup 2010

F.Popp, W.Leitner, M.Austen, D. Schmidt-Blümel

T.Rupps, F.Popp, A. Miehr, W.Leitner, E. Palmberger

Der Allgäuer Wintercup, ein Tennisranglistenturnier mit Wertung für die deutsche Rangliste wurde in drei Altersklassen im Tennispark Hindelang ausgetragen.
Bei den Herren 30+ spielte Tobias Keuschnig(ESV Immenstadt) im Viertelfinale gegen Sven Ludwig(TC Mering) und unterlag glatt 6:2,6:2.
Ludwig verlor nächste Runde gegen die Nummer 4 der dt.Rangliste MichaelAusten(TC Dachau 1950) 6:1,6:2. Austen gewann auch das Finale 6:2,7:6 gegen Wolfgang Leitner (TSV Karlsfeld).
In der Herren 40+ Konkurrenz waren 5 Allgäuer am Start. Rainer Mörath(ESV Immenstadt) siegte im Achtelfinale glatt 6:2,6:0 gegen den an Position drei gesetzten Daniel Popovic(MTV Berg). Verlor aber unglücklich gegen Anton Mayer(TSV Missen-Wilhams) 6:4,7:6, der zuvor noch Heinrich Weber(TC Harlaching München) 6:2,6:0 schlug. Im Halbfinale war für Mayer gegen den für den TC Donzdorf spielenden Tennislehrer Thomas Rupps  mit 2:6,0:6 Endstation.Rupps hatte zuvor in einem spannenden Kampf den für den TC Weiler spielenden Tennislehrer Fabian Gorga 6:4,2:6,10:6 geschlagen.
Der zweite Spieler aus Weiler,Volker Bürmann,  gewann das Match gegen Nitzsche(TC Feldafing), unterlag aber anschließend chancenlos 0:6,0:6 gegen Alexander Miehr(TC Unterhaching). Miehr setzte sich dank seiner soliden Grundschläge auch gegen Rupps im Finale 6:2,6:3 durch.
Bei den Herren 50+ spielte der OberstdorferThomas Linke als erstes gegen Thomas Lipp(OY-Mittelberg) erfolgreich 6:3,7:5, verlor aber gegen Ernst Palmberger(TC Bruckmühl-Westerham) 6:1,6:3. Franz Altenberger(Oy-Mittelberg) verlor gegen den an Position zwei gesetzten Roland Bader(TC Seefeld) 6:4,6:3. Bader verabschiedete sich im Halbfinale gegen den Hindelanger Tennislehrer Florian Popp, der ihn mit seinen ansatzlos geschlagenen Stopbällen zur Verzweiflung brachte 7:5,6:2. Davor fegte Popp den Münchner Igor Milgram 6:1,6:0 vom Platz. Im Finale reichte Popp jeweils ein Break zum 1:0 um dank seiner variablen Aufschläge die Sätze 6:4,6:4 sicher
zu Ende zu spielen. In der Trostrunde siegte Marc Rousset(TSV Missen) 6:2,6:0 gegen Franz Altenberger.